Poker 888 Logo

100% bis zu 400$

Hier erfahren Sie mehr über das 888 Poker Bonusangebot, Software, weiteren Features auf 888 Poker und wichtigen Tipps.

888 Poker Bewertung

Party Poker

100% bis zu 500$

Bonuscode: BONUSDE

Party Poker Bewertung

Bwin Poker

100% bis zu 500€

Bonuscode: Kein Code

Bwin Poker Bewertung

Titan Poker

200% bis zu 2000$

Alles über Titan Poker in unserer verständlichen Besprechung mit allen Details zu Titan Poker Boni, Promotionen, Zahlungsmethoden und mehr.

Titan Poker Bewertung

Everest Poker

100% bis zu 700$

Bonuscode: DE500

Everest Poker Bewertung

Texas Holdem Regeln

Donnerstag 29 Januar, von Geert

Tournois de pokerZu aller erst muss gesagt werden, dass die Spielerposition bei Texas Hold ‘em besonders wichtig ist. Bei Texas Hold‘em ist in jeder Pokerrunde immer ein Spieler im Besitz des Dealer Button. Der Dealer
Button wird im Uhrzeigersinn mit jeder neuen Pokerhand weitergegeben. Die Texas Hold ‘em Regel besagt, dass zu Beginn jeder Hand, der Spieler, der unmittelbar links vom Dealer sitzt, der Small Blind ist. Das heißt, er muss die Hälfte des Blind Limit setzen, sobald er an der Reihe ist.

Bei den meisten Pokervarianten und auch bei Texas Holdem, in denen es Blinds gibt, ist der Spieler der links vom Small Blind sitzt, in der Poker Position des Big Blind. Er muss den gesamten Wettinsatz platzieren, um die Hand spielen zu können.Sobald die Einsatzrunde zum Big Blind zurückkehrt, keine Erhöhungen stattgefunden haben, befindet er sich im Pot. Das heißt, dass er, falls er eine schlechte Hand haben sollte, trotzdem die Karten sehen kann bevor er aussteigt. Das ist ein zusätzlicher Vorteil, der Big Blind beim Texas Hold ‘em zu sein und natürlich als letzter zu spielen.

Sobald die Blinds gesetzt wurden, beginnt das Spiel. Der Dealer verteilt an alle Texas Hold ‘em Spieler (bis 10 pro Spiel) zwei verdeckte Karten. Diese Karten heißen auch “pocket cards”. Sobald alle ihre Karten gesehen haben, beginnen die Einsätze und zwar mit dem Spieler der links vom Big Blind sitzt. Er kann entweder aussteigen oder erhöhen, mitgehen; das Spiel geht weiter bis der Big Blind, der letzte Spieler, an der Reihe ist. Sobald die Wettrunde beendet ist „verbrennt“ der Dealer die oberste Karte des Stapels und eröffnet den Flop. Beim Texas Hold ‘em besteht der Flop aus drei offenen Karten, welche von allen Spielern genutzt werden können, um in der letzten Runde ihre Hand zu vervollständigen.

Nach dem Flop folgt nochmals eine Wettrunde, ähnlich den vorherigen. Im Anschluss „verbrennt“ der Dealer nochmals eine Karte und  eröffnet den Turn, auch „4er Straße“ genannt. Beim Texas Hold em ist das eine offene Karte, auf die eine weitere Wettrunde folgt.  Anschließend folgt die Schlussrunde, in der der Dealer eine Karte "verbrennt“ und die fünfte und letzte Karte offen legt. Diese wird auch „River“ oder „5er Straße“ genannt. Die letzte Handlung des Spiels beim Texas Hold ‘em, wie auch bei allen anderen Pokervariationen, ist das Offenlegen der Karten. Jeder übrig gebliebene Spieler, muss seine Karten offen legen.

Beim Texas Hold ‘em hält der Gewinner die beste 5-Karten Kombination  bestehend aus mindestens einer seiner Startkarten und drei oder vier der Gemeinschaftskarten. Sollten zwei Spieler gleichwertige Pokerhände haben und diese gewinnen, so wird der Pot geteilt. Sind die fünf offen gelegten Karten, die beste Kombination beim Texas Hold ‘em, so wird der Pot zwischen allen übrig gebliebenen Spielern aufgeteilt.