Poker 888 Logo

100% bis zu 400$

Hier erfahren Sie mehr über das 888 Poker Bonusangebot, Software, weiteren Features auf 888 Poker und wichtigen Tipps.

888 Poker Bewertung

Party Poker

100% bis zu 500$

Bonuscode: BONUSDE

Party Poker Bewertung

Bwin Poker

100% bis zu 500€

Bonuscode: Kein Code

Bwin Poker Bewertung

Titan Poker

200% bis zu 2000$

Alles über Titan Poker in unserer verständlichen Besprechung mit allen Details zu Titan Poker Boni, Promotionen, Zahlungsmethoden und mehr.

Titan Poker Bewertung

Everest Poker

100% bis zu 700$

Bonuscode: DE500

Everest Poker Bewertung

Starthände in Texas Hold ‘em

Dienstag 14 April, von Geert

Tournois de pokerDer große Fehler, den neue Texas Hold ‘em Spieler machen ist, dass sie sich von ihrem Enthusiasmus mitreißen lassen und daher zu viele Hände spielen. Die wichtigste Entscheidung, die Sie treffen müssen ist, mit welcher Starthand und wie Sie weiterspielen sollen. Diese Entscheidung hängt davon ab, auf welcher Position am Tisch Sie sitzen.

Ihre Position am Tisch

Bevor Sie eine Hand spielen, sollten Sie immer Ihre Position zum Dealer in Erwägung ziehen. Die Wahl Ihrer Starthand sollte von der Position abhängen, auf der Sie sitzen. Wenn Sie auf einer early Position sitzen, brauchen Sie eine sehr starke Hand, um weiterzuspielen. Die early Positionen sind die drei Spieler, die links vom Big Blind sitzen. Da es noch so viele Spieler gibt, die nach Ihnen dran sind und die Chance haben, zu erhöhen oder ein Erhöhung zu erhöhen, ist die Wahl Ihrer Starthand entscheidend für Ihr Weiterkommen im Spiel. Gehen Sie sicher, dass Ihre Hand der ersten Wettrunde stand hält. Warten Sie geduldig auf eine starke Starthand, wenn Sie auf der besten Position sitzen. Anfänger müssen sich selbst disziplinieren und lernen, anfangs tight zu spielen und ein Gefühl für die richtigen Starthände zu bekommen. Sobald Sie verstanden haben, wie wichtig die Spielerposition ist und wie schwache Hände durch Ihre Position beeinflusst werden kann, können Sie Ihr Spiel etwas looser gestalten.
 
Starthände – Wann spielen und wann nicht

Hier sind einige Hände, die stark genug sind, damit ein Spieler auf einer early Position an ihnen festhält und mit der Erhöhung eines anderen Spielers mitgehen kann: AA, KK, und AK gleichfarbig. Bei den folgenden Händen können Sie auf der early Position mitgehen, aber nicht erhöhen: AK, AQ gleichfarbig, KQ gleichfarbig und ein Paar Damen, Paar Buben oder ein Zehnerpaar. Bei allen anderen Händen sollten Sie Ihre Starthand passen.
Wenn Sie auf der middle Position sitzen, das sind die drei Sitze links von den Spielern auf der early Position, sollten Sie mit folgenden Starthänden mitgehen: ein Paar Neuner, ein Paar Achter, AJ gleichfarbig, A10 gleichfarbig, QJ gleichfarbig, AQ gleichfarbig, AQ,und KQ.

Wenn Sie auf den verbleibenden Sitzen sitzen, dann sind Sie auf der Late Position. Spieler auf der late Position sollten nur mit folgenden Starthänden mitgehen: Ass mit jeder anderen gleichfarbigen Karte, K10 gleichfarbig, Q10 gleichfarbig, J10 gleichfarbig, AJ, A10 und jedes niedrige Paar. Um bei einer Erhöhung mitgehen zu können, benötigen Sie eine starke Starthand. Wenn ein anderer Spieler erhöht bevor Sie an der Reihe sind, dann sollten Sie ernsthaft erwägen, zu passen, um nicht mit einer grenzwertigen Starthand zwei Wetteinsätze in den Pot einzuzahlen.

Auf jeder Position sollten Sie lieber zweimal darüber nachdenken, ob Sie Starthände spielen wollen, die nicht gleichfarbig sind oder ein Ass mit einem niedrigen Kicker. Starthände wie diese sind eine Falle und führen unvermeidlich dazu, dass Sie über kurz oder lang Geld verlieren. Trainieren Sie von Anfang an, diese Art von Starthänden nicht zu spielen.
 
Verteidigen der Blinds

Eine weiterer Punkt, an den Sie denken sollten ist, dass man nicht an seinen Blinds hängen sollte. Wenn Sie Ihre Blinds verteidigen, indem Sie bei jeder Erhöhung mitgehen und das sogar mit einer schwachen Hand, ist das alles andere als clever. Nachdem Sie einen Blind platziert haben, sollten Sie sich im Kopf komplett davon lösen; betrachten Sie den Blind nicht als Teil ihres Spielguthabens. Denn wenn Sie versuchen Ihre Blinds zu retten, dann werden Sie letztendlich mehr Geld verlieren. Auch wenn Sie der Small Blind sind, sollten Sie nicht mit jeder Starthand weiterspielen, bloß weil Sie der Small Blind sind. Diesen halben Wetteinsatz können Sie bestimmt gut gebrauchen, wenn Sie das nächste Mal der Small Blind sind.