Poker 888 Logo

100% bis zu 400$

Hier erfahren Sie mehr über das 888 Poker Bonusangebot, Software, weiteren Features auf 888 Poker und wichtigen Tipps.

888 Poker Bewertung

Party Poker

100% bis zu 500$

Bonuscode: BONUSDE

Party Poker Bewertung

Bwin Poker

100% bis zu 500€

Bonuscode: Kein Code

Bwin Poker Bewertung

Titan Poker

200% bis zu 2000$

Alles über Titan Poker in unserer verständlichen Besprechung mit allen Details zu Titan Poker Boni, Promotionen, Zahlungsmethoden und mehr.

Titan Poker Bewertung

Everest Poker

100% bis zu 700$

Bonuscode: DE500

Everest Poker Bewertung

Die Wahl der richtigen Hände vor dem Flop

Sonntag 30 August, von Tobias

Quinte Flush royaleDie Wahl der Hände ist mit Sicherheit einer der größten Fehler, die Amateurpokerspieler machen, indem Sie Hände überspielen, von denen sie glauben, sie seien gigantisch, die sie aber in Wirklichkeit nur aus den Turnieren ausschalten und ihre gesamte Bankroll verschlucken. In diesem Artikel erkläre Ich Ihnen einige der wichtigsten Tipps bei der Wahl, welche Hände Sie spielen sollten und welche nicht.

Die starken Hände:


AA, KK, AK, QQ und gelegentlich AQ sind die einzigen Hände, bei denen es okay ist, massiv zu erhöhen, zu re-raisen oder jemandes All-In vor dem Flop zu callen ohne viel nachdenken zu müssen, da diese Hände im Poker die Top Hände und sehr wertvoll sind.

Mittlere Hände:


AQ, JJ, 10 10, AJ sind mittlere Hände, bei denen Sie etwas Kenntnis haben müssen, wie der Tisch spielt, bevor Sie Re-raises und All-Ins callen; bei loosen Spielern ist es natürlich in Ordnung, so zu spielen. Vor dem Flop spielt man diese Hände am Besten, indem man kleine Erhöhungen macht, vielleicht den dreifachen Blind, aber man sollte unbedingt passen, wenn jemand nach Ihnen einen Re-raise macht, weil das in meisten Fällen bedeutet, dass jemand anderer eine stärkere Hand hat.

Niedrige Hände:


KJ, QJ, A (mit allem anderen), KQ und jedes Paar sind die Hände, die Amateurspieler viel Ärger bringen, weil sie vor dem Flop recht nett und wie grosse Hände erscheinen, jedoch im Allgemeinen  jemand anderer eine stärkere Hand hat, weshalb viele professionelle Pokerspieler KJ den Spitznamen Amateurhand gegeben haben. Vor dem Flop ist es am besten zu limpen oder kleine Erhöhungen zu callen, aber niemals reraiste Flops. Natürlich ist es mit einem Paar und wenig Chips besser, selber All-In zu gehen als ein All-In zu callen.

Hände mit Potenzial:


Suited Connectors und connected Karten gehören zu der Kategorie von Händen mit Potenzial, weil sie unbedeutend scheinen und sich in gigantische Hände wandeln können. Bei dieser Art von Händen ist es ratsam, in den Pot zu hinken, aber keine Erhöhungen zu callen; wenn Sie mit diesen Händen billig in den Pot kommen können, dann sollten Sie das tun, aber gehen Sie nicht pleite, in dem Sie versuchen mit allen Mitteln eine gigantische Hand zu treffen.

Wertlose Hände:


Alles, was bisher nicht aufgelistet wurde, wie beispielsweise K5, Q6, J2 etc. sollten Sie nicht spielen! Diese Hände bergen kein Potential für Sie, selbst wenn Sie die Chance zum Hinken haben, sollten Sie Ihr Chips nicht verschwenden, denn das könnte Ihnen nur Ärger einbringen. Selbst wenn Sie beispielsweise mit K5 beim Flop K,2,3 treffen, können Sie nicht wissen, wo Sie stehen und können daher leicht durch einen anderen König rausgekickt werden; der einzige Weg, wie Sie so den Pot gewinnen könnten wäre, wenn jeder andere beim Flop nichts getroffen hätte.

Befolgen Sie meine Regeln und Sie werden sehen, wie sich Ihre Bankroll stabilisiert und sich konstant erhöht statt verringert.