Poker 888 Logo

100% bis zu 400$

Hier erfahren Sie mehr über das 888 Poker Bonusangebot, Software, weiteren Features auf 888 Poker und wichtigen Tipps.

888 Poker Bewertung

Party Poker

100% bis zu 500$

Bonuscode: BONUSDE

Party Poker Bewertung

Bwin Poker

100% bis zu 500€

Bonuscode: Kein Code

Bwin Poker Bewertung

Titan Poker

200% bis zu 2000$

Alles über Titan Poker in unserer verständlichen Besprechung mit allen Details zu Titan Poker Boni, Promotionen, Zahlungsmethoden und mehr.

Titan Poker Bewertung

Everest Poker

100% bis zu 700$

Bonuscode: DE500

Everest Poker Bewertung

Gigantische Starthände – Ihre starken Hände richtig spielen

Sonntag 06 September, von Tobias

Tournois de poker
Sie sitzen und warten in einem Turnier auf eine gigantisch gute Hand, bekommen Sie aber nicht und haben keine Ahnung, wie Sie spielen sollen? Wenn Sie sich in dieser Beschreibung wiedererkennen, dann erfahren Sie in diesem Artikel genau, wie man solche starken Hände vor und nach dem Flop spielt und so Ihre Gewinne steigern können.

Aggressives Turnierspiel vor dem Flop:


Wenn Sie in der frühen Phase eines Turniers sind und Hände wie AA, KK, QQ, AK haben, dann ist es am ratsamsten, All In zu gehen. In dieser frühen Phase eines Turniers versuchen die Leute viele Hände zu spielen und die Gunst der Stunde zu nutzen, - wenn Sie also einer dieser vier starken Hände vor dem Flop haben, dann sollten Sie schon früh setzen. Vor allem online wird es passieren, dass unterlegene Spieler mit unterlegenen Händen callen; ich kann gar nicht zählen, wie oft ich schon eine Hand aus AA hatte und vor dem Flop von Menschen mit AJ, AQ, A 10 gecallt wurde, die ihre Hände zu sehr ausspielten.

Aggressiv und clever nach dem Flop:


Das ist ein ganz anderes Paar Schuhe; angenommen, Sie haben beim Flop einen Drilling mit einem Top Kicker erzielt, vielleicht mit A10 und auf dem Tisch liegt 10 10 K (dies gilt, wenn Sie beim Flop ein Top Straight, Flush, Drilling, Vierling etc. erzielt haben); und angenommen, es sind noch 4 Spieler im Pott und Sie sind als erster dran, dann würde ich Ihnen raten, einen Wetteinsatz zu machen, normalerweise ungefähr die Hälfte bis drei Viertel des Potts. Der Gedanke, der hier dahinter steckt, ist der, dass Sie niemanden, mit beispielsweise einem möglichen Straight Draw, ermöglichen wollen, kostenlos eine Karte zu sehen. Nur Amateure gehen bei einem Flop mit, der womöglich einem Gegner einen Drilling eingebracht haben könnte. Auch ist es zu offensichtlich, dass Sie einen Drilling haben, wenn Sie an diesem Punkt check-raisen, weil das nämlich bedeutet, dass Sie so wesentlich weniger Geld machen würden.

Eine Falle stellen:


Sie können mit dieser Art von Hände auch einen anderen Weg einschlagen, indem Sie eine Falle stellen. Das bedeutet aber nicht, konstant schwach zu spielen und bescheiden zu callen; denn solche Züge sind sehr offensichtlich und Ihr Gegner wird einen Gang zurückschalten, wenn die Hand sich dahinschleppt. Das heisst, dass wenn Sie eine gigantisch gute Hand beim Flop erzielt haben, Sie dennoch nicht mit Ihren Händen mit dem Erhöhen übertreiben sollten, denn wenn Sie die Nuts haben (die best mögliche Hand), dann sollten Sie versuchen, so viele Menschen wie möglich in den Pott zu bringen und nicht mehr als die Hälfte bis drei Viertel des Potts setzen. Wenn Sie auf diese Weise setzen, wirkt es für die anderen erschwinglich und gibt den Spielern Pottwahrscheinlichkeiten, eine Karte zu treffen, von denen sie glauben, dass sie damit eine Hand hätten, die gewinnt, so dass Sie mehr Geld machen können.

Check-Raise:


Den Check-Raise sollten Sie in den meisten Situationen vermeiden; jedoch Situationen, in denen Sie mit Spielern am Tisch sitzen, die übermäßig aggressiv spielen und gerne bluffen, sind perfekt, um Geld aus ihnen herauszuholen. Ich würde niemals empfehlen, in der frühen Phase eines Turniers einen Check-Raise zu machen, es sei denn, Sie wissen, wie der Spieler spielt. Kennen Sie Ihren Gegner und bringen Sie ihn dazu, in den Pott einzuzahlen.