Poker 888 Logo

100% bis zu 400$

Hier erfahren Sie mehr über das 888 Poker Bonusangebot, Software, weiteren Features auf 888 Poker und wichtigen Tipps.

888 Poker Bewertung

Party Poker

100% bis zu 500$

Bonuscode: BONUSDE

Party Poker Bewertung

Bwin Poker

100% bis zu 500€

Bonuscode: Kein Code

Bwin Poker Bewertung

Titan Poker

200% bis zu 2000$

Alles über Titan Poker in unserer verständlichen Besprechung mit allen Details zu Titan Poker Boni, Promotionen, Zahlungsmethoden und mehr.

Titan Poker Bewertung

Bet365 Poker

100% bis zu 100€

Hier finden Sie einen tiefen Einblick in den Bet365 Pokerraum mit Details zum Anmeldebonus, Promotions, Turnieren und weiteren Infos zu Bet365 Poker.

Bet365 Poker Bewertung

Poker Positionen – Das Positionsspiel verstehen und nutzen

Mittwoch 02 September, von Tobias

Panoplie PokerDer Faktor Position wird beim Poker am häufigsten übersehen; es könnte bei einem Poker Turnier den Unterschied zwischen Gewinnen und Verlieren machen.
Wenn Sie Poker im Fernsehen anschauen, werden Sie sehen, dass nicht nur die Kommentatoren, sondern auch die Spieler selbst über die Position und ihrer Wichtigkeit sprechen.


Wenn Sie sich beispielsweise einige Turniere der ersten und zweiten Saison der World Poker Tour anschauen, so werden Sie sehen, dass Daniel Negreanu ganz klar der Star dieser ersten Saisons war,- und er weiß seine Position perfekt zu nutzen; wenn Sie Negreanu jemals in einem Trainingsvideo zuschauen, dann werden Sie sehen, dass er viel Zeit darauf verwendet, über die Position und wie man sie spielt, zu sprechen.

Die Positionen werden in early, middle und late Positionen unterteilt; dieser Artikel erklärt, wie man seine Hände in den jeweiligen Positionen spielt und welches die besten Spielzüge sind. Außerdem werden einige Begriffe bezüglich der Positionen aus dem "Pokerjargon" erklärt.

Early Position:


Die early Position ist der Sitz unmittelbar neben den Blinds, - der Sitz direkt nach dem Big Blind wird auch als "under the gun" bezeichnet. In dieser Position sollten Sie nur mit erstklassigen Händen wie AK erhöhen und Hände wie Rag Asse vermeiden; man sollte auch vermeiden, zu limpen, weil es Sie Chips kostet und Sie nach dem Flop als erster gegen einen Raiser dran sind.

Middle Position:


Diese Position erklärt sich bereits aus dem Namen, - die Position zwischen den Blinds und dem Button, welches die schwierigste Position ist. Am besten ist es, in dieser Position bei der Wahl Ihrer Hände tight zu bleiben, es ist jedoch allgemein okay mit einer Hand mit Potenzial zu limpen, besonders dann, wenn die early Positionen bereits gelimpt haben; denken Sie jedoch daran, mit durchschnittlichen Händen keine großen Erhöhungen zu machen, es sei denn, Sie haben eine große Hand, weil nämlich noch Spieler nach Ihnen dran sind, die auch nach dem Flop noch nach Ihnen am Zug sein werden.

Late Position:


Diese Positionen sind der Cut-Off, d.h. der letzte Spieler vor dem Button, welcher keiner Erklärung bedarf (und wenn doch, dann sollten Sie darüber nachdenken, ob Sie überhaupt etwas über Poker wissen). Auf dieser Position sollten Sie versuchen, zu erhöhen und mit allen möglichen Händen zu limpen und die Wahl Ihrer Hände zu variieren, weil Sie nach dem Flop als letzter dran sind und daher viele Informationen haben werden, auf denen Sie Ihre Calls oder Erhöhungen basieren können.

Nutzen Sie Ihre Position zu Ihrem Vorteil, besonders wenn die Blinds im späteren Verlauf des Turniers steigen, sollten Sie mit Händen wie J 10 verschiedenfarbig erhöhen, weil der Vorteil einer solchen Hand darin liegt, dass, falls Sie gecallt werden sollten, Outs haben (das nennen manche Profis einen Semi Bluff) und dass wenn jeder passt, Sie die Chips ohne jegliche Anstrengung oder Entscheidung einsammeln können.