Titan Poker

200% bis zu 2000$

Bonuscode: OPG600

Titan Poker Bewertung

Poker 888 Logo

100% bis zu 400$

Bonuscode: Ohne Code

888 Poker Bewertung

Betsson

100% bis zu 1600$

Bonuscode: Kein Code

Betsson Poker Bewertung

Pokerstars

100% bis zu 600$

Bonuscode: Code Stars600

Pokerstars Bewertung

Party Poker

100% bis zu 500$

Bonuscode: BONUSDE

Party Poker Bewertung

Angstgeld: Wie Sie paranoides Spielen vermeiden

Mittwoch 14 September, von Moritz Schuster

chipsWenn Sie der Spielertyp sind, der die Karten weglegt, auch wenn das Geld stimmt und Sie starke Karten haben, dann spielen Sie mit "Angstgeld". Ein Spieler hat Angstgeld, wenn er zu viel daran denkt, es bei einem Einsatz verlieren zu können. Das ist bei passiven Spielern symptomatisch.

Wenn Sie mit Angstgeld spielen, dann kann es sein, dass bei jedem Spiel, bei dem Sie mitgemacht haben, zahllose Hände an Ihnen vorbeigegangen sind, weil Sie das Geld nicht eingesetzt haben. Diese Potts können häufig sehr groß werden. Hier erhalten Sie einige Techniken, die Sie verwenden können, um das Spielen mit Angstgeld zu vermeiden.

Lernen, den "Tisch zu lesen"


Leute spielen oft mit Angstgeld, weil sie den Tisch nicht richtig gelesen haben oder, wenn sie es haben, ihrem Urteil nicht vertrauen. Nehmen Sie sich während der ersten Hände etwas Zeit, um jeden einzelnen Spieler und die Spielweisen kennen zu lernen, damit Sie sehen, mit welchen Karten die Spieler setzen.

Wenn Sie bei einer Hand dabei sind, müssen Sie jeden Zug der Gegenspieler beobachten, d.h. jedes Folden, Wetten, Erhöhen oder Checken. Außerdem müssen Sie beobachten, was genau auf dem Tisch passiert und die möglichen besten Hände nach dem Flop, Turn und River feststellen. Sie sollten wissen, wie viele Karten Ihr Blatt verbessern würden und wie die anderen Spieler Sie schlagen könnten.

Nutzen von Wahrscheinlichkeiten


Eine der besten Sachen, die Sie unternehmen können, ist das Verwenden von Statistiken und das Dabeibleiben mit starken Karten auf der Hand sowie einem guten Flop. Das Spielen mit Angstgeld hat häufig die Angst vor dem Unbekannten und der Tatsache, dass selbst die besten Hände mit dem River geschlagen werden können, zur Ursache. Sie müssen einfach die Tatsache akzeptieren, dass diese Schicksalswendungen, wo Sie eine scheinbar sichere Hand verlieren, Teil des Spiels sind. Akzeptieren Sie, dass Sie Poker spielen und das ein Spiel mit Können und Glück ist.

Stellen Sie sicher, dass Sie bei Karten mit hoher Gewinnwahrscheinlichkeit dabei bleiben. Wenn Sie ein Paar haben und der Flop daraus einen Drilling macht, dann legen Sie die Karten nicht automatisch weg, nur weil es der Turn oder River wahrscheinlich macht, dass ein anderer Spieler einen Flush oder Straight erzielt haben könnte.  Bleiben Sie mit drei Gleichen dabei, diese könnten sich in ein Full House oder vier Gleiche verwandeln.

Haben Sie keine Angst davor, zu verlieren.


Wenn Sie häufig mit Angstgeld spielen, sollten Sie auf Geldspiele verzichten und stattdessen an Sit'n'Go-Turniere mit geringem Buy-In teilnehmen. Spielen Sie bei Ein-Dollar-SNGs mit zwingen Sie sich dazu, mit Karten dabei zu bleiben, bei denen Sie sonst paranoid werden würden.

Spielen Sie bei jedem Sit and Go drei bis fünf Hände, bei denen Sie normalerweise die Karten weglegen würden. Beobachten Sie die Ergebnisse. Wenn Sie aufgepasst haben, Ihre analytischen Fähigkeiten eingesetzt und die Wahrscheinlichkeiten genutzt haben, dann gewinnen Sie einige dieser Hände.

Ohne Angst spielen


Wenn Sie ein Spieler mit Angstgeld sind, möchten Sie sicher auch kein gedankenloser Spieler werden. Sie müssen in der Lage sein, die beste Zeit für große Wetteinsätze und Erhöhungen auszunutzen. Dabei geht es hauptsächlich um Ihr Gleichgewicht als Spieler und dem Genießen des Könnens, des Risikos, der Belohnungen und der Verluste, die mit dem Pokerspiel zusammen hängen.