Poker 888 Logo

100% bis zu 400$

Hier erfahren Sie mehr über das 888 Poker Bonusangebot, Software, weiteren Features auf 888 Poker und wichtigen Tipps.

888 Poker Bewertung

Party Poker

100% bis zu 500$

Bonuscode: BONUSDE

Party Poker Bewertung

Bwin Poker

100% bis zu 500€

Bonuscode: Kein Code

Bwin Poker Bewertung

Titan Poker

200% bis zu 2000$

Alles über Titan Poker in unserer verständlichen Besprechung mit allen Details zu Titan Poker Boni, Promotionen, Zahlungsmethoden und mehr.

Titan Poker Bewertung

Everest Poker

100% bis zu 700$

Bonuscode: DE500

Everest Poker Bewertung

Omaha Hi/Lo Poker Regeln

Donnerstag 05 März, von Geert

Poker mainWenn Sie wissen, wie man Omaha Poker spielt, dann wissen Sie auch schon viel über Omaha Hi/Lo. Die Grundregeln und die Spielstruktur sind gleich, der einzige Unterschied liegt in der Rangordnung der Gewinnhände. Bei Omaha Hi/Lo müssen Sie auch zwei ihrer Pocket Cards mit drei der Gemeinschaftskarten kombinieren, nur dass Sie die Möglichkeit haben, mit Ihren Karten zwei Gewinnhände zu bilden. Diese Hände sind Hi und Low, daher der Name Omaha Hi/Lo. Wenn ein Spieler sowohl die niedrigste als auch die höchste Pokerhand in einem Spiel hat, gewinnt er den gesamten Pot. Wenn zwei Spieler jeweils die höchste Hand und die niedrigste Hand haben, dann wird der Pot zwischen diesen beiden geteilt.

Zu Beginn eines Omaha Hi/Lo Spiels, auch Omaha Eights or Better genannt, muss zunächst immer der Spieler links vom Dealer den Small Blind setzen, der nächste Spieler links vom Small Blind muss den Big Blind setzen. Da der Dealerbutton rotiert, bekommt jeder Spieler die Gelegenheit auf der Position des Dealers, des Small Blinds und Big Blinds zu sitzen. Sobald die Blinds gesetzt wurden, teilt der Dealer jedem Spieler vier Pocket Karten aus, genauso wie bei Omaha Poker auch. Die Pocket Karten werden auch Hole Cards genannt.
Bei Omaha Hi/Lo wird im Uhrzeigersinn um den Tisch herum gespielt, angefangen beim Sitz links vom Big Blind bis hin zum Big Blind. Während des Spielverlaufs am Tisch können Spieler von Omaha Eights or Better mitgehen, erhöhen oder passen. Der Big Blind, der ja bereits seinen ganzen Einsatz in den Pott eingezahlt hat, kann schieben, wenn niemand vor ihm erhöht hat.

Die zweite Runde von Omaha Hi/Lo oder Omaha Eights or Better, beginnt, sobald alle ersten Wetteinsätze abgeschlossen wurden. Der Dealer verbrennt eine Karte und legt dann den Flop aufgedeckt auf den Tisch. Hierbei werden insgesamt drei Karten offen auf den Tisch gelegt, so dass alle Spieler diese verwenden können, um ihre beste Hi oder Lo Hand zu bilden. Sobald der Flop ausgeteilt wurde, können die Spieler wieder mitgehen, erhöhen oder passen.  Die zwei weiteren Gemeinschaftskarten werden jeweils in den folgenden Runden ausgeteilt, wobei vor jeder Runde zunächst eine Karte verbrannt wird. Diese Runden werden als Turn und River bezeichnet. Am Ende der letzten Runde, können die verbleibenden Spieler am sogenannten Showdown teilnehmen oder die Karten ablegen ohne sie den anderen Spielern zu zeigen. Der/Die Omaha Hi/Lo Gewinner werden mit ihrem Gewinnanteil aus dem Pot belohnt.

Omaha Hi/Lo Spieler sollten immer daran denken, dass Karten mit einem höheren Wert als 8 automatisch nicht mehr die Low Hand gewinnen können.  Im Gegenzug, können Karten mit einem niedrigeren Wert als 8, sich nicht für eine Hi Hand qualifizieren. Hände mit Karten mittleren Werts schaden noch begünstigen eine Low oder High Hand (es sei denn, die beste Hand beinhaltet einen Flush oder Paare). Asse gelten bei Omaha Hi/Lo sowohl als niedrige als auch als hohe Karte. Daher ist die niedrigste mögliche Hand A-2-3-4-5, welche als “the wheel”, zu deutsch "das Rad" bezeichnet wird.

Der Trick bei Omaha Hi/Lo ist es, immer an die hohen und die niedrigen Karten Ihrer Hand zu denken. Diese Denkweise muss erlernt werden und ist wesentlich komplexer als bei Omaha Poker.