WSOP: Main Event an Tag 1B gestartet

Mittwoch 07 Juli, von Melanie Nitsch


Es waren rund 1500 Spieler, die in Rio All Suite Hotel und Casino an Tag 1B der WSOP 2010 an den Start gegangen sind. Spieler wie Benny Spindler, Sebastian Ruthenberg, Phil Laak, Florian Langmann, Tobias Reinkemeier und weitere bekannte Pokerspieler waren natürlich mit dabei.

Nach dem ersten Tag erweist sich James Danielson mit einem Stack von 201,050 als Chipleader des 2010 WSOP Main Events. Im vorderen Mittelfeld befinden sich  Phil Galfond, Jason DeWitt und Alex Kostritsyn. Der Deutsche Florian Langmann hat den Tag mit einem Stack von 100,000 beendet und ist, wie Jan Heitmann, Matthias De Meulder und Tobias Reinkemeier auch noch mit von der Partie.

Jamie Gold musste sich schon sehr schnell verabschieden. Er setze mit einem Preflop seine noch übrigen 2.50 Chips, Yan Hua callte und das war sein Ende. Mit einem Paar Buben hat sich auch Liv Boeree schnell verabschiedet, als sie von einem Mitspieler mit einem Achter-Paar ausgespielt wurde. Dieses war der Turn zum Set.

Unterhaltsam war es am Tisch von Gavin Smith, der um sich herum einige 21-jährige sitzen hatte. Er hat diese nicht mit Poker sondern erst einmal mit lustigen Spielchen unterhalten. Scheinbar hatte er auch keine andere Wahl, denn er verlor nach einander jede Hand. Er animierte die jungen Spieler, die einen Pot gewannen dazu, seine Hole Cards zu zeigen. Nachdem dies nicht mehr spannend genug war, hat er 100 $ auf jenen gesetzt, der die Karte errät, die in einem Flog auftauschen würde. Verwunderlich, dass einer der Spieler Herz tippte und tatsächlich gleich dreimal Herz auftauchte. Der Spieler bekam also sofort 300 $.

Poker ist demnach nicht nur ein ernstes Spiel mit taktischen Überlegungen sondern kann auch lustig gestaltet werden. Smith hat dies wahrscheinlich nur gemacht, um zu verbergen, dass ihm der Verlust der viele Händen nicht gefallen hat.