Party Poker

100% bis zu 500$

Bonuscode: BONUSDE

Party Poker Bewertung

Everest Poker

100% bis zu 700$

Bonuscode: DE500

Everest Poker Bewertung

5 Spieler übrig im Kampg beim WSOP Main Event Finale

Sonntag 08 November, von Melanie Nitsch

5 Spieler übrig im Kampf beim WSOP Main Event Finale


Gestern Abend, genauer gesagt um 21 Uhr MEZ startete im Rio All-Suites Hotel und Casino in Las Vegas das lang erwartete Finale des Main Events der Wsop. Seit Juli hatten die November Niner, diesem Herzschlagfinale entgegen gefiebert, dessen Sieger über 8,5 Millionen Dollar Preisgeld winken. Darvin Moon ging mit großem Vorsprung von 58.930.000 Chips als Chipleader ins Finale, gefolgt von Eric Buchman mit 34.800.000 Chips, Steven Begleiter im Chipscount auf Rang 3, Jeff Shulman auf Rang 4, Joseph Cada auf Platz 5, Kevin Schaffel ging auf dem 6.Platz ins Rennen, Phil Ivey auf Rang 7, Antoine Saout auf Platz 8 und als Short-Stack auf dem 9.Platz im Chipscount James Akenhead.

Als erstes erwischte es James Akenhead, der zwar kurzzeitig seinen Chipsstack verbessert hatte, der aber letztendlich auf dem 9 Platz ausschied. Der enttäuschte Akeanhead musste sich mit $1,263,602 Preisgeld zufrieden geben. Kevin Schaffel war das nächste Opfer. Er schied unglücklich auf dem 8.Platz aus, als er mit Pocket Assen gegen Eric Buchmans Pocket Königen All-In ging, der Flop und der Turn jedoch jeweils einen König erbrachten und damit Buchman einen Königs Vierling. Nach einer zweistündigen Spielpause schickte Darvin Moon, Phil Ivey auf dem 7.Platz und Steve Begleiter auf dem 6.Platz nach Hause. Ivey war vor dem Flop mit A-K All-In gegangen. Moon callte mit A-Q. Ivey musste jedoch das Feld räumen, als ihn Moon mit einem Paar Damen schlug, nachdem der Flop Q-6-6 und der Turn und River nichts erbracht hatten. Begleiter erlitt das selbe Schicksal wie Ivey kurz zuvor und musste mit ansehen, wie seine Pocket Damen vor dem Flop Moon zum Opfer fielen, der A-Q hatte und beim River ein Paar Asse erzielte. Jeff Shulman musste als fünftplatzierter den Traum vom WSOP Titel begraben.

Derzeit ist das Turnier noch im vollen Gange. Es wird solange weitergespielt, bis nur noch zwei Spieler übrig sind. Diese treffen dann im Heads-Up Finale am 9. November aufeinander.