Strip-Poker-Meisterschaft in Deutschland

Freitag 16 April, von Philip Mandl

Am 12. Mai ist es soweit, dann findet in Deutschland (Dresden) die erste Strip-Poker-Meisterstaft statt. Bei dieser Art Poker muss man vermeiden zu verlieren, denn dann verliert man eines seiner Kleidungsstücke.

Veranstaltet wird das Turnier von Billy By, der Kondom-Marke. Der Austragungsort ist der Blaue Salon (das Parkhotel). An der Strip-Poker-Meisterschaft können 300 Teilnehmer mitmachen. Der Ablauf des Pokerspiels ist ganz einfach: Es wird nach den Texas Hold´em No Limit Regeln gespielt. Jeder Spieler bekommt zum Einsatz Jetons in Höhe von 2000 Punkten. Sind alle Jetons verzockt, können neue Chips gegen Kleidungsstücke eingetauscht werden. Zu den Kleidungsstücken, die angenommen werden, gehören Bluse, Hose, T-Shirt, Rock und BH. Die Kleidungsstücke haben natürlich eine Punktewertung, so ist ein BH beispielsweise 1000 Punkte wer, eine Hose 750 und ein Hemd 500. Jeder darf für sich selbst entscheiden, wie weit er gehen möchte und eine Grenze wurde natürlich auch gesetzt, denn die Höschen, also die Slips, Tangas und Boxershorts werden nicht eingetauscht und sind anzubehalten.

Teilnehmen kann im Grunde jeder und es muss für die Teilnahme nicht einmal etwas bezahlt werden. Wer unter die besten 30 kommt, kann am Finale teilnehmen. Es findet in Hamburg statt und man bekommt ein hohes Startbudget. Der Gewinner des Finales hat das große Glück, denn er wird nach Las Vegas reisen dürfen