25jährige gewinnt NAPT

Montag 12 April, von Manfred Hauser

Die diesjährige North American Poker Tour gewann Vanessa Selbst. Sie ist gerade mal 25 Jahre alt. Die US-Amerikanerin konnte sich gegen 716 Teilnehmer in Mohegan Sun durchsetzten und hat den „5.000$ No Limit Texas Hold ‘Em Main Event“ klar für sich entschieden. Gegen Mike Beasley gewinnt sie im Heads-Up und hat sich damit 750.000 $ Preisgeld gesichert. Es ist ihr zweiter großer Gewinn, denn im Jahr 2008 hat sie das WSOP-Bracelet für sich entscheiden können.


Am Finaltag ist Vanessa auf Rang zwei im Chipcount. Sie lag mit rund 4.545.000 Chips hinter ihrem späteren Gegner Beasly, er hat die NAPT Mohegan Sun am Finaltag mit 4.985.000 Chips gestartet. Erster Verlierer der letzten noch 8 Spieler war Jonathan Aguiar. Er verlor gegen Mike Woods, der Kreuz und Karo 10 auf der Hand hatte und mit Herz 10 im River dann zum Drilling gekommen war. Aguiar hat aber immerhin noch ein Preisgeld von 40.244 $ mit nach Hause nehmen dürfen.

Als es zum entscheidenden Heads-up zwischen Selbst und Woods kam, gibt Selbst mit 18.810.000 Chips und Woods mit gerade mal 2.755.000 Chips in die Runde. Die siebte Hand war dann die Entscheidung für Vanessa Selbst bei der North American Poker Tour Mohegan Sun.