Neuer Weltrekord beim Poker

Montag 07 Juni, von Miriam Obernauer

In einem Casino in Las Vegas hat Phil Laak, ein US-Poker-Star, einen neuen Weltrekord beim Pokern aufgestellt. Der 37-jährige hat über 79 Stunden Poker gespielt, vor ihm schaffte das kein anderer Spieler.

Der alte Rekord ist von Larry Olmsted mit 72 Stunden und 2 Minuten aufgestellt worden.
Es gibt auch einen nicht offiziell anerkannten Weltrekord, den Paul Zimbler im letzten Jahr mit 78 Stunden und 45 Minuten in London holte. Laak konnte sich also nun einen Platz im Guinnes-Buch der Rekorde sichern, obwohl es noch ein paar Monate dauern kann, bis der Rekord auch tatsächlich als gültig und anerkannt erklärt wird.

Laak hat seine Leistung mit "Ich strecke mich viel, ich bin ein Meister des sich Dehnens, das hilft", erklärt. Außerdem meinte er auch, dass ihm klar war, dass er, sobald er aufgestanden wäre, nicht mehr hätte weiter machen können.

Geholt hat er den Rekord im Bellagio-Casino in Las Vegas, durfte aber jede Stunde eine Pause von fünf Minuten machen. Diese nutze er für Yoga oder auch eine Dusche. Alle fünf Stunden bekam er von einem persönlichen Ernährungsberater sein Essen. Fettarme Mahlzeiten ohne Zucker hat er ihm schon seit Januar verordnet. Laak ist durch Poker reich geworden, denn er gewann bereits über 2,5 Millionen Dollar bei Turnieren.