Party Poker

100% bis zu 500$

Bonuscode: BONUSDE

Party Poker Bewertung

Everest Poker

100% bis zu 700$

Bonuscode: DE500

Everest Poker Bewertung

Carter Phillips gewinnt die EPT Barcelona

Donnerstag 10 September, von Simon

ept barcelona winner carter phillipsDie European Poker Tour hat seit gestern einen frischgebackenen Champion, den 20-jährigen Amerikaner Carter Phillips, der sich bei PokerStars für das 8000 Euro Buy-In Event qualfiziert hatte und als Sieger der EPT Barcelona mit 850.000 Euro Hause gehen durfte.

Carter Phillips startete am Finaltisch der EPT Barcelona als Chipleader gegen seine sieben Gegner. Auch wenn dies nur selten ein Garant für einen Sieg ist, so konnte Phillips dennoch das Optimale aus seinem Chiplead herausholen.

Es dauerte gut eine Stunde bis der erste Spieler das Handtuch werfen musste. Der Grieche, Georgios Kaplas, der an Tag 3 des Events vorrübergehend Chipleader war, musste sich endgültig verabschieden, nachdem er mit K-Q bei einem All-In gegen Marc Goodwin mit A-10, bei einem Board mit 6-7-2-A-8, unterlag.

Die nächsten Spieler, die dem Turnier zum Opfer fielen, waren zunächst der Kanadier Matt Lapossie, der damit auf dem 7.Platz landete, und anschließend, rund 45 Minuten später, Toni Ojala, der damit auf Platz 6 schloss. Der Brite, Asa Smith, schaffte es auf den fünften Platz und der Rumäne, Mihai Manole, schied auf dem vierten Platz aus.

Nur wenige Minuten später wurde der Spanier, Santiaga Terrazas, nach Hause geschickt, nachdem er mit Kreuz8 ,Kreuz5, bei einem Board aus Herz König/Kreuz4, Kreuz2, all seine Chips gesetzt hatte, woraufhin Goodwin callte. Der Turn und River aus Pik5 und Pik4 brachten Terrazas nicht den erhofften Flush ein, so dass er Goodwin, der Pik König/Kreuz Bube hatte, unterlag und damit auf dem 3.Platz landete, für den er immerhin eine Gewinnsumme von 300.000 Euro kassierte.

Beim Heads-Up hatte Phillips einen Chipvorteil von 2 zu 1 gegenüber dem Briten Goodwin. Nach einem mehr als 3-stündigem Duell hatte Phillips es schließlich geschafft: Goodwin war bei einem Board aus Kreuz König/Pik 5/Herz 4/Pik Dame All-In gegangen. Doch der Semi-Bluff Goodwins machte sich nicht bezahlt, denn Phillips callte mit Kreuz König/Pik Bube und gewann damit gegen Ass/10 des Briten, der seine Hand beim River auch nicht mehr verbessern konnte. Für Goodwin blieb nur der zweite Platz, mit 530,000 Euro Preisgeld. Phillips, dessen Sieg bei der EPT Barcelona, der bisher größte seiner noch jungen Karriere ist, durfte sich über den beachtlichen Gewinn von 850.000 Euro freuen.

Am 2.Oktober geht es mit der EPT in London weiter.